• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.


Inmitten des Heckengäus.
Der perfekte Ort zum
Wohlfühlen
zum Ortsportrait

01 Dez.
29 Nov.
05 Dez.
05 Dez.
Schnittkurs
Samstag, 05.12.2020, 13:00 Uhr
Obst- und Gartenbauverein Wimsheim - Friolzheim e.V.
06 Dez.
Abendgottesdienst
Sonntag, 06.12.2020, 19:00 Uhr
Evangelische Kirchengemeinde Friolzheim
Evang. Kirche
07 Dez.
Zusammen gegen Corona: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske, Corona-App und Lüften!
Es ist ernst: Gemeinsam und mit "AHA" gegen Corona

Liebe Friolzheimerinnen und Friolzheimer, nach dem durch die Corona-Pandemie bedingten "Lockdown" im Frühjahr und der Entspannung der Situation um die Jahresmitte steigen die Infiziertenzahlen in ganz Deutschland leider wieder in besorgniserregender Weise an. Nachdem es über die Sommerferien zu einem hohen Prozentsatz Urlauberinnen und Urlauber waren, die das Virus "importiert" hatten, finden die Ansteckungen nun wieder überwiegend hier im Land statt. Die Situation ist ernst!

Liebe Friolzheimerinnen und Friolzheimer,

nach dem durch die Corona-Pandemie bedingten "Lockdown" im Frühjahr und der Entspannung der Situation um die Jahresmitte sind die Infiziertenzahlen in ganz Deutschland leider wieder in besorgniserregender Weise angestiegen. Neben einem so genannten diffusen Infektionsgeschehen sind es angesichts der vorliegenden Daten private Kontakte aller Art, die Sorgen bereiten. Auch unsere Schulen rücken zunehmend in den Fokus. Nicht von der Hand zu weisen ist auch eine gewisse "Corona-Müdigkeit" und die damit verbundene Nachlässigkeit bei Hygiene und Abstand sowie der jahreszeitlich bedingte Rückzug nach Drinnen. Unabhängig davon steht fest: Wir befinden uns mitten in einer "zweiten Welle", die die erste deutlich übertrifft!

Doch gerade mit Beginn der kalten Jahreszeit, wo der Gang nach draußen schwerer fällt und auch das Lüften zu den eher unangenehmen Tätigkeiten gehört, dürfen wir in unseren Bemühungen, Corona endlich in den Griff zu bekommen, auf keinen Fall nachlassen! Die Infiziertenzahlen steigen auch in Pforzheim und dem Enzkreis nach wie vor rasant und scheinbar ungebremst, unser Gesundheitssystem spürt zunehmend die steigenden Zahlen ernsthaft Erkrankter mit schweren Corona-Verläufen, die Testlabore sowie die Gesundheitsbehörden kommen erneut an ihr Limit. Deshalb appelliere ich an Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, lassen Sie in Ihren individuellen Bemühungen zum Schutz Ihrer Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen nicht nach! Nachdem es nun auch wieder in Pflegeheimen zu Corona-Ausbrüchen kommt und damit erneut unsere älteren Mitmenschen als besondere Risikogruppe gefährdet sind, ist dieses schützende Miteinander weiterhin besonders wichtig! Friolzheim ist ebenfalls in beachtlichem Maße von Infektionen betroffen, der gesamte Enzkreis ist seit Wochen Corona-Risikogebiet mit hoher Fallinzidenz. Seit dem 2. November ist ganz Deutschland erneut im Lockdown, zumindest teilweise. Eine Verschärfung der Maßnahmen scheint nicht mehr ausgeschlossen, eine Verlängerung über den 30.11.2020 hinaus sehr wahrscheinlich! Bitte lassen Sie uns deshalb gemeinsam anhand der nach bekannten AHA-Regel - Abstand, Hygiene, Alltagsmaske - ergänzt durch die Nutzung der Corona-App und ein regelmäßiges Lüften die Infektionszahlen wieder in den Griff bekommen! Reduzieren Sie Ihre persönlichen Kontakte auf das absolut nötige Minimum und seien Sie sich stets bewusst, dass derzeit JEDER Kontakt ein Infektionsrisiko darstellen kann! So wie in den vergangenen Wochen kann und darf es nicht weitergehen, ansonsten sind die Folgen zwangsläufig, in kurzer Zeit absehebar und für uns alle fatal - etwa die erneute Schließung von Kitas und Schulen. Vielen Dank schon heute fürs Mitmachen und Ihre Rücksichtnahme!

Darüber hinaus sage ich an dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle, die beim Mitmachen und Rücksicht nehmen vorbildlich unterwegs sind: zum Beispiel den Kolleginnen und dem Kollege in Krippe, Kita und Schulkindbetreuung, den Lehrerinnen und Lehrern an der Grundschule, den Mitarbeitenden im Rathaus oder unseren Vereinen.

Es grüßt Sie mit Dankbarkeit und großer Zuversicht
Ihr Bürgermeister Michael Seiß


Weitere Informationen: