• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.


Aktuelles & Service

Sicher versorgt im Heckengäu mit regionalem Trinkwasser: Neuer Wasserzweckverband im Heckengäu startet

Optimistischer Blick in die Zukunft - die Vertreterinnen und Vertreter der Gründungsmitglieder (v. l.): Sophie Husar, Thomas Fritsch, Mario Weisbrich, Michael Teply, Bernd Hagenbuch Herbert Marquard, Michael Seiß
Optimistischer Blick in die Zukunft - die Vertreterinnen und Vertreter der Gründungsmitglieder (v. l.): Sophie Husar, Thomas Fritsch, Mario Weisbrich, Michael Teply, Bernd Hagenbuch Herbert Marquard, Michael Seiß
Veröffentlicht am Dienstag, 20. April 2021
Seit längerem läuft die Planung – nun fand die konstituierende Sitzung des Zweckverbands „Wasserversorgung im Heckengäu“ statt...

„Wie kostbar unser Trinkwasser ist, wird uns eigentlich erst dann bewusst, wenn es nicht da ist. Umso wichtiger ist es, dass wir nun mit den SWP als starken Partner eine Strategie entwickelt haben, die den sicheren Zugang zu unserem sicheren Lebensmittel auch in Zukunft gewährleistet. So möchten wir die Versorgung aller Mitbürger:innen im Heckengäu langfristig sichern.“, erklärt Thomas Fritsch, Bürgermeister der Gemeinde Mönsheim, zu Beginn der konstituierenden Sitzung des Zweckverbandes „Wasserversorgung Heckengäu“, zu der er in seine Gemeinde eingeladen hat.

Zur ersten Versammlung des Zweckverbandes versammelten sich neben Fritsch auch die anderen Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden Michael Seiß (Friolzheim), Mario Weisbrich (Wimsheim) und Jörg-Michael Teply (Wurmberg), der zum Verbandsvorsitzenden auserkoren wurde. Außerdem nahmen der Geschäftsführer der Stadtwerke Pforzheim (SWP), Herbert Marquard, und der SWP-Bereichsleiter Netze, Bernd Hagenbuch, an der Sitzung teil – denn die SWP werden fortan ebenfalls Mitglied des Zweckverbandes sein.

Zentrales Ziel ist es, die Sicherung der Wasserversorgung der Gemeinden im Heckengäu herzustellen. Der Zweckverband soll nicht gewinnorientiert agieren, sondern durch überkommunale Zusammenarbeit Synergien schaffen, langfristig Fragen der Wasserbezugsrechte klären und dafür sorgen, dass die kommunalen Einrichtungen der Wasserversorgung dem Versorgungsbedarf langfristig gerecht werden. Für die SWP bedeutet das Engagement neben der Übernahme von Betriebsbetreuungen der Wasserversorgungsanlagen des Zweckverbandes auch ein klares Bekenntnis zur Sicherung der regionalen Wasserversorgung: „Als regionaler Netzbetreiber und Lieferant für Trinkwasser freuen wir uns, unseren Teil zum Gelingen des Projektes beizusteuern“, erklärt der Geschäftsführer der SWP, Herbert Marquard. „Besonders wichtig ist es uns, dass das Expertenwissen rund um die Wasserversorgung nicht nur zentral in Pforzheim, sondern auch für die umliegenden Gemeinden zur Verfügung steht. Nur so können wir eine nachhaltige und gerechte Wasserversorgung der Zukunft gewährleisten.“

Für die Arbeiten des Zweckverbandes und die Maßnahmen rund um die Wasserversorgung des Heckengäus bedeutet dies: es kann losgehen! Um die regionale Trinkwasserversorgung der Bürgerinnen und Bürger zu sichern, werden neben den bereits bestehenden Wasseranlagen weitere errichten, sodass die Gewinnung, Aufbereitung, Speicherung und Weiterleitung des Wassers flächendeckend gewährleistet werden kann.

Es informiert Sie
Ihre Gemeindeverwaltung Friolzheim