• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.


Aktuelles & Service

Enzkreis ab sofort Risikogebiet! Allgemeine Corona-Informationen für Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Friolzheim

Auch im Enzkreis und der Stadt Pforzheim ist das Coronavirus weiterhin präsent. Inzwischen wurden Stadt und Kreis als Risikogebiet eingestuft. Um das stark ansteigende Infektionsgeschehen kontrollierbar zu halten und was rund um Corona getan werden kann bzw. muss, darüber informieren die nachfolgenden Zeilen...

Aktuelle Informationen (Stand 21.10.2020 - Neuigkeiten in Fettdruck)

Die Gemeindeverwaltung hat analog der Festlegungen der Landesregierung Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus unternommen. Am Mittwoch, den 21. Oktober 2020 wurde in Pforzheim und im Enzkreis der kritische Grenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner überschritten. Der Enzkreis wird damit offiziell als Corona-Risikogebiet eingestuft. Es ist damit ab sofort mit entsprechenden Schutzmaßnahmen gegen eine weitere Zunahme der Neuinfektionen zu rechnen. Am Freitag, den 23. Oktober findet dazu ab 14.00 Uhr eine Pressekonferenz im Landratsamt statt. Aktuell sind noch alle Liegenschaften der Gemeinde zur Nutzung unter Pandemiebedingungen freigegeben.

Das Rathaus bleibt vorerst zu den üblichen Öffnungszeiten nur nach vorheriger Terminvereinbarung und ausschließlich frei von jeglichen Krankheitssymptomen persönlich besuchbar. Dabei ist das korrekte Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben, Atteste, die von dieser Regelung befreien, können leider nicht anerkannt werden. Diese Regelung wird auch dem für Anfang November geplanten Rückumzug ins Rathaus beibehalten.

Weiterhin gelten die Regelungen der jeweils gültigen Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg. Bitte beachten Sie unbedingt die jeweils aktuellen Festlegungen, um einerseits zur Eindämmung des Corona-Virus aktiv beizutragen und auch, um persönliche Nachteile durch deren Nichtbeachtung zu entgehen! Die Verordnungen sind ebenfalls auf friolzheim.de abrufbar.

Aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen im Land gilt in Baden-Württemberg ab Montag, 19.10.2020 die höchste Pandemiestufe 3. Welche zusätzlichen Beschränkungen dadurch greifen erfahren Sie auf den Internetseiten der baden-württembergischen Landesgregierung. Ebenfalls ab dem 19. Oktober 2020 wurde eine Fortschreibung der Corona-Verordnung erlassen, die eine erneute Verschärfung der Vorschriften enthält.

Weitere Verschärfungen der aktuellen Regelungen sind aufgrund der aktuellen Entwicklung zu erwarten. Unser Appell: Tragen Sie durch Ihr eigenes Verhalten unbedingt mit dazu bei, dass es dazu nicht kommen muss! Diese Gefahr ist momentan aktueller denn je, wie man anhand der beunruhigend stark steigenden Fallzahlen ablesen kann. In diesem Zusammenhang hat die Landesregierung eine "Wellenbrecher"-Kampagne gestartet, weitere Infos dazu gibt es hier.

Besuche von Alters- und Ehejubilaren durch den Bürgermeister finden bis voraussichtlich bis Ende des Jahres 2020 nicht statt.

Bitte informieren Sie sich darüber hinaus regelmäßig über das Internet, das Amtsblatt der Gemeinde oder über Aushänge am Rathaus oder den kommunalen Gebäuden und sonstige Liegenschaften sowie bei den für den Infektionsschutz primär zuständigen Stellen wie dem Gesundheitsamt des Enzkreises, dem Gesundheitsministerium Baden-Württemberg oder dem Robert-Koch-Institut (RKI). Die Links dazu finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Zum Verhalten von Reiserückkehrern gibt es hier spezielle Hinweise.

Bitte beherzigen Sie in jedem Fall den guten Ratschlag, der immer noch Gültigkeit besitzt: Angst oder gar Panik sind keine guten Ratgeber! Ein aufmerksamer und angemessener Umgang eines Jeden von uns kann, soll und muss seinen Beitrag zur Eindämmung bzw. langsameren Ausbreitung des Virus leisten! Doch in jedem Fal gilt: Nehmen Sie diese Krankheit weiterhin sehr ernst und handeln Sie danach! Die so genannte "zweite Welle" ist da und wir sind noch lange nicht an dem Punkt, in dem wir die Corona-Pandemie als überwunden ansehen können!

Nachfolgend finden Sie nun allgemeine Empfehlungen und Verweise auf externe Informationsseiten zum Coronavirus.

Einschätzung der aktuellen Lage für Baden-Württemberg:
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

Einschätzung der aktuellen Lage in Deutschland:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html?nn=13490888

Mehrsprachige Informationen zu Corona / Mulitilingual information about Corona:
https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus#tar-1


Wie kann ich mich vor einer Ansteckung schützen?

Das Robert-Koch-Institut (RKI) rät: Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Die fortlaufend aktualisierten Informationen des Robert-Koch-Instituts zu dieser und weiteren Fragen sind unter folgendem Link zu finden: Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus COVID-19


Was kann ich sonst noch tun?

  • Sozialkontakte minimieren. Besonders älteren Menschen wird empfohlen, seltener zum Einkaufen zu gehen
  • Räume regelmäßig lüften
  • Impfstatus gemäß Empfehlungen der Ständigen Impfkommission komplettieren
    (insbesondere Influenza und Pneumokokken)
  • Reisen auf das absolut erforderliche Minimum reduzieren
  • Installieren Sie die Corona-WarnApp
  • Beherzigen Sie die AHA + L - Regel

Welche Personen sind besonders gefährdet?

  • Menschen ab 60 Jahren
  • Menschen mit Vorerkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen und Krebs
  • Es gibt zudem Hinweise, dass auch das Geschlecht eine Rolle spielt. So erkranken bisher Männer häufiger als Frauen


Was sollten Personen tun, die fürchten, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben?

Das Robert-Koch-Institut empfiehlt folgendes:

  • Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das COVID-19-Virus im Labor nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden. Das zuständige Gesundheitsamt für die Gemeinde Friolzheim ist das Gesundheitsamt des Enzkreises. Es ist unter der Nummer 07231 308-6850 während der Woche täglich von 8 bis 16 Uhr erreichbar ist, am Dienstag bis 18 Uhr und zusätzlich jeden Samstag von 9 bis 14 Uhr. Wer nicht durchkommt, kann sein Anliegen auch per E-Mail über  corona@enzkreis.de einreichen.
  • Beim Auftreten von akuten respiratorischen Symptomen sollten sie die Husten- und Nies-Etikette sowie eine gute Händehygiene beachten und, nach telefonischer Voranmeldung mit Hinweis auf die Reise, einen Arzt aufsuchen
  • Für Reisende gilt: Wenn Sie innerhalb von 14 Tagen nach Rückreise Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln, sollten Sie - nach telefonischer Anmeldung und mit Hinweis auf die Reise - einen Arzt aufsuchen. Zudem sollten sie unnötige Kontakte vermeiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben, die Husten- und Nies-Etikette sowie eine gute Händehygiene beachten

  • Zentrale Corona-Teststellen für Pforzheim und den Enzkreis gibt es u. a. am Helios-Klinikum in Pforzheim. Es wird darauf hingewiesen, dass die Corona-Ambulanz nur Tests bei Personen vornimmt, die nach Rücksprache mit dem Hausarzt einen Termin vereinbart haben. Es ist nicht möglich, dort einfach vorbeizukommen und sich sicherheitshalber testen zu lassen.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Landratsamtes Enzkreis.


Weitere Informationen

Die Gemeinde rät den Bürgerinnen und Bürgern, sich bei Fragen zunächst online zu informieren.

Es informiert Sie
Ihre Gemeindeverwaltung Friolzheim