• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.


Aktuelles & Service

Aktuelle Regelungen in der Corona-Pandemie

Die Regeln gehen, doch das Corona-Virus bleibt!
Die Regeln gehen, doch das Corona-Virus bleibt!
Veröffentlicht am Montag, 2. Mai 2022
Die Corona-Pandemie ist leider noch nicht vorbei. Was derzeit wichtig ist, hier erhalten Sie die Informationen dazu...

Mit der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes durch Bundestag und Bundesrat sind ab dem 3. April 2022 die meisten Schutzregeln weggefallen. Die verbleibenden Regelungen sind der gültigen Corona-Verordnung zu entnehmen. Die Corona-Verordnung Absonderung, die das Verhalten bei einer aktiven Corona-Erkrankung regelt, bleibt auch weiterhin in Kraft.

Auch wenn nunmehr deutlich weniger verordnete Einschränkungen in der Corona-Pandemie gelten, bitten wir Sie eindringlich, nicht alle Vorsichtsmaßnahmen fallen zu lassen. Dazu ist Corona eine nach wie vor zu gefährliche und für Teile unserer Bevölkerung immer noch potentiell tödliche Krankheit. Angesichts der aktuell weiter zu hohen Infektionszahlen raten wir Ihnen dazu, weiterhin Hygiene zu wahren, Abstand zu halten und im Zweifel freiwillig Maske zu tragen. Stellen Sie außerdem einen vollständigen Impfschutz durch mindestens drei Impfdosen sicher.

Nachfolgend nun Fragen und Antworten zur Zeit nach dem Wegfall der Corona-Regelungen (Quelle swr.de):

Fallen alle Kontaktbeschränkungen weg?

Im Infektionsschutzgesetz sind keine Kontaktbeschränkungen oder Personenobergrenzen für Veranstaltungen mehr vorgesehen. Jeder und jede kann sich also mit allen treffen, Veranstaltungen können wieder vor vollem Haus stattfinden.

Wo wird es die Maskenpflicht weiterhin geben?

Im ausverkauften Fußballstadion oder im Konzertsaal müssen keine Masken mehr getragen werden! Die Maskenpflicht fällt in den meisten Innenräumen weg, auch z. B. in Schulen. Das Ende der Maskenpflicht bedeutet aber nicht, dass keine Masken mehr getragen werden dürfen. Wir ermuntern alle verantwortungsbewussten Menschen, in Innenräumen auch weiterhin Maske zu tragen. Im Friolzheimer Rathaus besteht im Rahmen des Hausrechts weiterhin eine Pflicht zum Tragen einer Maske.

Über den 3. April hinaus vorgeschrieben bleiben Masken zum Schutz vor Corona in folgenden Einrichtungen:

  • in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete
  • im ÖPNV, also Bus und Bahn, sowie im Flugzeug und der Personenschifffahrt
  • in Arztpraxen
  • in Krankenhäusern
  • in Einrichtungen für ambulantes Operieren
  • in Vorsorge- oder Rehakliniken
  • in Dialyseeinrichtungen
  • in Tageskliniken
  • bei ambulanten Pflegediensten, etwa zur Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen
  • in voll- oder teilstationären Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, Menschen mit Behinderung oder pflegebedürftiger Menschen. Ausnahme: Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45a, Absatz 1, Satz 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuchs
  • in Obdachlosenunterkünften
  • im Rettungsdienst

Wird es weiter eine Testpflicht für Ungeimpfte geben?

Testpflichten entfallen überall außer in den folgenden Einrichtungen:

  • in Kindertageseinrichtungen
  • in Schulen
  • in Krankenhäusern 
  • bei ambulanten Pflegediensten zur ambulanten Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen
  • in voll- oder teilstationären Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbaren Einrichtungen, sowie für ambulante Pflegedienste und Unternehmen, die dort Dienstleistungen erbringen. Ausnahme: Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45a, Absatz 1, Satz 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuchs
  • in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete
  • in Justizvollzugsanstalten, Abschiebungshaft- und Maßregelvollzugseinrichtungen sowie Einrichtungen mit dauerhaft freiheitsentziehenden Unterbringungen, insbesondere psychiatrische Krankenhäuser, Heime der Jugendhilfe und für Senioren

Zugangsbeschränkungen - spielt mein Impfstatus im Alltag noch eine Rolle?

Im Alltag sehr vieler Menschen spielen Zugangsbeschränkungen nach Impf- oder Genesenenstatus ab dem 3. April 2022 keine Rolle mehr. Regeln wie 2G+ oder 3G entfallen. Auch in Clubs und Diskotheken kann wieder ohne Einschränkung gefeiert werden. Lediglich in den oben genannten Einrichtungen, z. B. Kitas, Schulen, Krankenhäusern oder im Rettungsdienst wird es weiter eine Testpflicht und damit auch Zugangsbeschränkungen geben. Diese Testpflicht ist unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus.

In der Pflege gilt bundesweit die einrichtungsbezogene Corona-Impfpflicht.

Was muss ich beim Reisen beachten?

Wo der Impf-, Genesenenstatus oder ein Testergebnis weiterhin eine Rolle spielen, ist bei Reisen ins Ausland und der Einreise nach Deutschland. Welche Regeln gerade bei der Einreise in andere EU-Ländern hat die EU unter reopen.eu zusammengefasst. Für die Einreise nach Deutschland gilt auch weiterhin, dass Personen ab zwölf Jahren einen Nachweis ihrer Impfung, ihres Genesenenstatus oder ein negatives Testergebnis mit sich führen müssen. Antigen- oder PCR-Testergebnis dürfen nicht älter als 48 Stunden sein. Wer aus einem Virusvariantengebiet einreist, muss zwingend ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen. Weitere Informationen vom Auswärtigen Amt gibt es hier.

Muss ich meine Corona-Erkrankung melden und in Quarantäne oder Isolation?

Ja, die Pflicht zur Meldung einer Corona-Erkrankung und die Regeln zu Quarantäne und Isolation bleiben weiter erhalten. Kontaktpersonen von Infizierten müssen nicht in Quarantäne, wenn sie eine Auffrischungsimpfung haben, frisch doppelt geimpft oder frisch genesen sind. Als "frisch" gilt ein Zeitraum von bis zu drei Monaten.

Für Infizierte oder nicht geimpfte Kontaktpersonen gelten ab dem 03.05.2022 fünf Tage Quarantäne. Es bestehen Ausnahmen, zum Beispiel für Mitarbeitende im medizinisch-pflegerischen Bereich, zudem eine Nachweispflicht (siehe Bescheinigung, auf dieser Seite einseh- und herunterladbar).

Fallen Corona-Maßnahmen auch am Arbeitsplatz weg?

Bis 25. Mai müssen sogenannte Basisschutzmaßnahmen bei der Arbeit getroffen werden. Arbeitgeber brauchen zwingend ein Hygienekonzept, in dem sie passend für die jeweilige Arbeitssituation und die Räumlichkeiten Maßnahmen zum Infektionsschutz festlegen. Das können weiterhin sein:

  • Mindestabstand von 1,50 Metern
  • Personenkontakte im Betrieb reduzieren, zum Beispiel durch Vermeidung oder Verminderung der gleichzeitigen Nutzung von Räumen durch mehrere Personen durch Homeoffice
  • infektionsschutzgerechtes Lüften von Innenräumen, die von mehreren Personen genutzt werden, um dort die Viruslast zu senken
  • Maskenpflicht überall dort, wo technische oder organisatorische Maßnahmen keinen ausreichenden Schutz bieten
  • regelmäßige betriebliche Testangebote

Seit 20. März ist die 3G-Regel am Arbeitsplatz bereits entfallen, es gibt jedoch Ausnahmen wie z. B. in Krankenhäusern. Auch die Homeoffice-Pflicht gibt es nicht mehr.

In jedem Fall: Mit dem Wegfall der Coronaregeln verschwindet das Corona-Virus nicht automatisch mit! Bitte helfen Sie mit, dass der 3. April nicht ein "freedom day" für das Virus wird. Bleiben Sie daher bitte weiterhin vorsichtig, rücksichtsvoll, vernünftig und vor allem anderen gesund!

Es informiert Sie
Ihre Gemeindeverwaltung Friolzheim