Veröffentlicht am Dienstag, 15. Mai 2018

TSG Friolzheim zu Besuch bei der Festa dell‘ Asparago Selvatico (Spargelfest) in Vezzano

Ein toller Erlebnisbericht der Italienfahrer, der Lust und Vorfreude auf den Austausch mit unseren neuen, italienischen Freunden weckt...

Nach den tollen Erfahrungen, welche die TSG-Abordnung beim letztjährigen Martinsfest in Vezzano machen konnte, bedurfte es wenig Überzeugungsarbeit, erneut eine Mannschaft zu finden, um die Einladung zum traditionellen Spargelfest am ersten Maiwochenende wahrzunehmen. Für italienische Verhältnisse ungewöhnlich: Die Veranstaltung stand noch bis kurz vor Beginn auf der Kippe, da das eigentlich sonnenverwöhnte Italien unter heftigem Tiefdruckeinfluss mit viel Regen und Kälte litt. Da die Vezzanesi bereits im Vorjahr ein verregnetes Spargelfest zu beklagen hatten, war dies für die reiselustigen TSG’ler umso mehr Motivation, beim diesjährigen Fest mit deutschen Spezialitäten zum Gelingen des Festes beizutragen. So wurde am frühen Samstagmorgen der von Spedition Benzinger selbstlos zur Verfügung gestellte Sprinter mit reichlich Weiß- und Grillwürsten sowie Bier und Brezelteiglingen beladen. Nachdem die 8-köpfige TSG-Mannschaft ihren Platz eingenommen hatte, wurde der verbliebene Luftraum noch mit bestem Friolzheimer Wetter verfüllt.
 
Die Wiedersehensfreude vor Ort war groß und herzlich. Erneut legte sich der Freundeskreis aus Vezzano mächtig ins Zeug, den Gästen aus Germania einen interessanten Aufenthalt zu bieten. Zunächst gab’s ein gemeinsames Mittagessen mit unseren Betreuerinnen Silvia, Ilenia und Stefanie in der Hostaria Venturi. Neben lokalen Spezialitäten hatte Wirt und Chefkoch Marco für seine Gäste eigens eine wunderbare Obsttorte angerichtet.

Nachmittags stand ein Ausflug in die herrliche Hügellandschaft der Provinz Reggio Emilia auf dem Programm. Die Freunde aus Vezzano hatten wie bei unserem ersten Besuch im November erneut viel Zeit investiert, um den Gästen aus Friolzheim Sehenswertes in der Region zu zeigen. So fuhren uns Eusebio und Roberto mit ihren Privatfahrzeugen auf idyllischen Bergsträßchen zum Felsplateau des Pietra di Bismantova. Für kulturell Interessierte: Der Pietra di Bismantova findet bereits Erwähnung bei Italiens berühmtem Dichter Dante Alighieri. Da zu diesem Zeitpunkt das Wetter noch etwas verrücktspielte, war die geplante Besteigung des Plateaus leider nicht möglich. Entschädigt wurden wir jedoch durch eine kurze Besichtigung der sehenswerten Wallfahrtskirche Beata Vergine della Natività, welche am Fuße des Massivs direkt an den Fels gebaut ist.
 
Abends dann ein erster kulinarischer Probelauf für das TSG-Team. Rund 40 Vezzanesi waren der Einladung der Gemeinde gefolgt, ein zwangloses italienisch-deutsches Essen zu genießen. Die Küchenmannschaften aus Vezzano und Friolzheim werkelten Seit an Seit und servierten ihre Spezialitäten. Ein schönes Miteinander und gestikulierende Kommunikation, die vorhandene Sprachbarrieren in den Hintergrund treten ließ. Am Ende eines langen aber wunderbaren ersten Tages kehrten wir zurück in unsere idyllisch gelegene Herberge Agriturismo Sordiglio.
 
Dann der Tag des Spargelfestes. Der Wettergott war nicht einfach nur gnädig sondern geradezu in Hochstimmung. Ob die „Fuhre“ aus Friolzheim dazu den Ausschlag gegeben hat, ist wissenschaftlich nicht zu belegen. Egal, Hauptsache Sonne. Die TSG fuhr also den vorgesehen Marktstand an und fand im besten Wortsinne „ein gemähtes Wiesle“ vor. Unsere italienischen Freunde hatten Aufbau, Technik, Strom- und Gasversorgung perfekt vorbereitet, so dass mit wenigen Handgriffen alles für den Verkauf parat stand. Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Mauro Bigi dauerte es nicht lange und erste Schlangen drängten sich am TSG-Stand. Die von der Bäckerei Jäkle gelieferten Brezelteiglinge gingen kurz durch den Ofen und danach buchstäblich weg wie warme Semmeln. Kühles Bier, Weißwürste und heiße Rote komplettierten das typisch deutsche Angebot. Bereits nach wenigen Stunden war „finito“- alles ausverkauft! Ein voller Erfolg und glückliche Gesichter beim TSG-Team. Als kleiner Wermutstropfen ein paar enttäuschte Italiener, die nicht mehr versorgt werden konnten und nun auf noch unbestimmte Zeit ausharren müssen, um in den Genuss unserer Spezialitäten zu kommen. Bestimmt jedoch deutlich kürzer als die Wartezeit auf die nächste Fußball-WM mit einer Teilnahme der Squadra Azzura.
 
Abgeschlossen wurde unser Besuch mit einer Einladung von Bürgermeister Mauro Bigi zum Pizzaessen. Auch wenn bei einzelnen Teilnehmern der tägliche Nahrungsbedarf bis dahin bereits reichlich gedeckt war: Die Resultate italienischer Pizzakunst waren einfach zu lecker. Vernünftig sein können wir ja auch daheim wieder. Am Montag früh ging’s nach dem Frühstück (ja, wir konnten schon wieder etwas zu uns nehmen) noch auf einen kurzen Espresso am Dorfplatz. Dort wusste die Montagspresse bereits vom Spargelfest und dem Besuch aus Friolzheim zu berichten. Noch ein schnelles Gruppenfoto zusammen mit einer spontan herbeigeeilten Grundschulklasse, und dann hieß es auch schon wieder Abschied nehmen und die Heimreise antreten.
 
Für die geplante Partnerschaft ist die Beteiligung der Jugend sehr wichtig. Ein ganz herzlicher Dank geht hiermit an die Unterstützer der Reise: An Corrado Giliberto für die Kommunikation mit der Gemeinde Vezzano im Vorfeld, an die Spedition Benzinger für den perfekten fahrbaren Untersatz und an Ralf Jäkle für seine Exportschlager inklusive Turbo-Lehrgang im Brezelbacken.

Was bleibt: Wir haben nach unserem ersten Besuch im November 2017 in Vezzano einmal mehr eine wunderbare Gastfreundschaft erlebt. Festivitäten wie das Spargelfest mit den dazugehörigen Gaumenfreuden sind also ideale Anlässe um erste Bekanntschaften zu schließen und gegenseitige Sympathien zu entwickeln. Allerdings – und darin gab es in den vor Ort geführten Gesprächen große Übereinstimmung - kann eine langlebige Verbindung nur dann gedeihen und bestehen, wenn sie von möglichst vielen Mitgliedern aus beiden Gemeinden getragen wird. Wir möchten daher alle Friolzheimer Bürger, Institutionen, Vereine, Jung und Alt dazu ermuntern, sich aktiv an der Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zu beteiligen. Die Mitgereisten der TSG sind überzeugt: Die investierte Zeit wird durch Zugewinn an Spaß und Lebensfreude mehr als wettgemacht.

Arrivederci Vezzano!
Mille grazie e tanti saluti da Friolzheim

P. S. Der gesamte Bericht inklusive vieler Fotos ist auf dieser Seite als PDF-Dokument herunterladbar!

Möchten Sie weitere Meldungen lesen?


's Blättle online

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Ob unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet oder zuhause am Rechner, mit unserem amtlichen Teil des Friolzheimer Blättles als RSS-Feed sind Sie stets bestens informiert.


Müllabfuhr

  • 19
    Okt

    Bio- / Restmüll

    Friolzheim

  • 31
    Okt

    Grüne Tonne flach

    Friolzheim

  • 02
    Nov

    Grüne Tonne rund

    Friolzheim

  • 03
    Nov

    Bio- / Restmüll

    Friolzheim

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.